1) Wenn der Maler für die Vorbereitung der Wände verantwortlich war, ist es wichtig, sicherzustellen, dass diese glatt sind, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind. Sorgen Sie für viel Licht, aber verlassen Sie sich nicht allein auf Ihre Augen. Fahren Sie mit Ihrer Hand über die Wände, um Unebenheiten festzustellen.

2) Wenn Sie ungerade Abschlüsse, Tropfen und Pinselspuren oder Spuren von verschütteter Farbe oder Spritzer feststellen, teilen Sie Ihrem Maler sofort Ihre Bedenken mit.

3) Ist die Oberfläche gleichmäßig und streifenfrei? Eine einwandfreie Oberfläche kann mit dunkleren Farben schwieriger erreicht werden, aber ein erfahrener Maler hat damit keine Probleme.

4) Ein guter Maler übernimmt die Reinigung immer selbst.

5) Mit dem Ergebnis nicht zufrieden? Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Gefühl vertrauen und keine Angst haben, Ihre Bedenken Ihrem Maler mitzuteilen.